Zum Hauptinhalt springen

FussballDas künstliche Grün ist beliebt

Rund um den See gibt es immer mehr Kunstrasen. Sie sind geplant – oder werden bereits ersetzt.

Immer mehr Gemeinden setzen auf Kunst- anstatt Naturrasen, sofern die nötigen Mittel vorhanden sind.
Immer mehr Gemeinden setzen auf Kunst- anstatt Naturrasen, sofern die nötigen Mittel vorhanden sind.
Foto: Reto Oeschger

Kunstrasen sind zwar häufiger bespielbar als Naturrasen. Doch nach 10 bis 15 Jahren haben sie ihre Lebensdauer erreicht. Auf einigen Fussballplätzen in der Region haben jene der ersten Generation ausgedient und müssen nun ersetzt werden. Auf anderen wird erstmals ein Kunstrasen verlegt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.