Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Wahlen in PeruDas knappe Rennen in Peru könnte zu Protesten und Chaos führen

Wird sie Präsidentin? Keiko Fujimori von der Partei Fuerza Popular kam auf 50,17 Prozent der Stimmen.

Politikverdrossenheit ist gross

Pedro Castillo von Perú Libre kam auf 49,82 der Stimmen.

Unter schwerem Korruptionsverdacht

11 Kommentare
Sortieren nach:
    MATTHIAS GRUBER

    Der Begriff / Ideologie des Sozialismus wird in Südamerika von Besitzenden und bis weit in die untere Mittelschicht reichenden Kreisen, missbraucht - gilt gemeinhin als Schimpfwort. (Nach unten grenzt man sich gerne ab und mit freundlicher Unterstützung des Klerus...). Sozialismus steht in Lateinamerika für alle gelebten Wirtschaftsmodelle die links neben dem entfesselten System des Neoliberalen Marktes stehen und der hemmungslosen Besitzmehrung einer Minderheit hinderlich sind.