Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Bau an Zürichs WahrzeichenDas Grossmünster wird saniert

Das Grossmünster wird jährlich von einer halben Million Besuchenden angeschaut.
ZSC-Lions-Spieler Sven Andrighetto hat sich das Wahrzeichen von Zürich auf den rechten Oberschenkel tätowiert.
12 Kommentare
Sortieren nach:
    Chris524

    Warum bezahlt der Kanton Zürich diese Renovation, und die protestantische Kirche kann das Gebäude benutzen, ohne Miete zu bezahlen? Diese Mischform entspricht nicht mehr der Zeit: Entweder es ist ein staatliches Gebäude wie jedes andere, oder es ist ein religiöses - wie der Versammlungsort einer Freikirche.