Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

BackhandDie Clubs und die Agenten

Angeregte Diskussion: Agent Sven Helfenstein, Alex Chatelain, Jann Billeter (von rechts), via Telefon ist Fribourgs Präsident Hubert Waeber zugeschaltet.

Bemerkenswert ist der Einfluss der beiden grossen Player: die Agentur 4Sports in der Deutschschweiz sowie 6 Sports Leadership in der Westschweiz.

3 Kommentare
Sortieren nach:
    Per Holund

    Das ist moderner Sklavenhandel. Traurig traurig traurig. Vor allem im Fussball steckt viel zu viel Geld drin. Ich hoffe, dass nicht nur Roonies Club hochgeht. Die grosse Blase muss endlich platzen. Es sollte wieder kleinere Brötchen gebacken werden.