Zum Hauptinhalt springen

Coronavirus in ZahlenDie Pandemie in der Region

Die Fallzahlen steigen im Herbst wieder, neue Massnahmen gegen das Coronavirus werden verordnet. Wie entwickelt sich die Pandemie in den Gemeinden, Städten und Bezirken des Kantons Zürich? An dieser Stelle sammeln wir die Zahlen – und aktualisieren sie laufend.

Die Coronavirus-Fallzahlen sind in den letzten Tagen im Kanton Zürich wieder deutlich angestiegen. Am 16. Oktober wurden 751 neue Fälle gemeldet – so viele wie noch nie seit Beginn der Pandemie. Mittlerweile steigt auch die Zahl der Hospitalisationen in den Spitälern stark an. Um die Ausbreitungsgeschwindigkeit des Virus zu verlangsamen hat die Zürcher Kantonsregierung am per 15. Oktober eine Ausweitung der Maskenpflicht beschlossen.

Ende Februar traten im Kanton Zürich die ersten bestätigten Coronavirus-Fälle auf. Viel war damals noch nicht bekannt über die Krankheit. Eines aber wurde schnell klar: Das Virus traf auf eine Bevölkerung, die dagegen kaum Immunität aufwies. Anfang März gab es in sämtlichen Bezirken des Kantons Zürich positiv getestete Personen. Die Spitäler rüsteten sich für die erste Welle.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.