Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Krise hilft Klima2,4 Milliarden Tonnen weniger CO₂ dank Corona

Aufgehalten wird der weltweite Temperaturanstieg erst, wenn alle Länder netto gar keine Treibhausgase mehr in die Atmosphäre entlassen.

Auf dem Niveau von 2012

Homeoffice und der Verzicht auf Geschäftsreisen können einen kleinen Beitrag gegen die Klimakrise leisten.

Es bräuchte einen Zehntel der Corona-Nothilfe

33 Kommentare
Sortieren nach:
    Sascha Streit

    Wie wäre es mit einer anderen Denkrichtung : weniger ist mehr. Also darauf spezialisieren weniger Energie zu verbrauchen, weniger Verkehr, weniger Arbeit, weniger Konsum, weniger Gewinne usw usf. In allen Bereichen liegt viel Potential brach Prozesse, Infrastrukturen und Gesellschaften effizienter zu machen, geändert wird nichts weil ein paar Wenige nur auf Superprofite aus sind. Bezahlen wird immer irgendwann irgendwer. Aber um das zu ändern bräuchte es harte Linien, die aber nicht von der Politik kommen...