Zum Hauptinhalt springen

Unfall in ZürichBus kracht in Brunnen – mehrere Verletzte

Am Freitagmorgen prallte ein VBZ-Bus beim Limmatplatz in einen Brunnen. Dabei wurden mehrere Personen verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

So sah es am Freitagmorgen beim Limmatplatz in Zürich aus.
So sah es am Freitagmorgen beim Limmatplatz in Zürich aus.
Foto: Stadtpolizei Zürich

Gemäss bisherigen Erkenntnissen war kurz nach 8 Uhr ein VBZ-Doppelgelenkbus der Linie 32 (Holzerhurd–Strassenverkehrsamt) von der Kornhausbrücke herkommend in Richtung Limmatplatz/Langstrasse unterwegs. Wie die Stadtpolizei Zürich mitteilt, fuhr der Bus aus noch unbekannten Gründen beim Limmatplatz geradeaus und prallte in den dortigen Brunnen.

Warum der Busfahrer in den Brunnen gefahren ist, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Ermittlungen laufen.
Warum der Busfahrer in den Brunnen gefahren ist, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Ermittlungen laufen.
Foto: Stadtpolizei Zürich

Dabei wurden drei Buspassagiere – zwei Männer im Alter von 55 und 82 Jahren und eine 30-jährige Frau – leicht verletzt. Sie wurden von Schutz & Rettung Zürich ins Spital gebracht. Der Buschauffeur wurde für medizinische Abklärungen ebenfalls ins Spital gebracht.

Wie die Stadtpolizei weiter mitteilt, befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalls vermutlich zwischen 50 und 100 Passagiere im Bus. Zur Unfallaufnahme und Spurensicherung rückte der unfalltechnische Dienst der Stadtpolizei aus.

Die Berufsfeuerwehr von Schutz & Rettung Zürich versuchte am Freitagvormittag, den verunfallten Bus zu bergen. Die Aktion gestaltet sich allerdings schwierig, weil das Akkupaket auf dem Busdach beschädigt wurde und anfangen könnte zu brennen. Die Feuerwehr hat einen dreifachen Brandschutz eingerichtet und überwacht das Akkupaket mit einer Wärmebildkamera.

Zeugenaufruf: Personen, die Angaben zum Unfall, der sich am Freitag, 8. Januar, kurz nach 8 Uhr am Limmatplatz im Kreis 5 ereignete, machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117, zu melden.

mst/sda