Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Sicherheitslücke auf iPhonesApple widerspricht Schwachstellen-Bericht

Die Sicherheitslücke wird erst mit dem nächsten Update des Betriebssystems behoben. Bisher sind allerdings erst einzelne gezielte Attacken bekannt.

Schutz mit nächstem iOS-Update

anf/sda

12 Kommentare
Sortieren nach:
    Tom Schneider

    @Oliver Peters: Sie verwechseln hier etwas: Es widerspricht sich keineswegs, die breite Öffentlichkeit vor einer Lücke zu warnen, solange man die technischen Details nur dem Hersteller offen legt. Bei aktiv ausgenutzten Lücken, wie hier der Fall, ist dies im Gegenteil sogar sehr wichtig und richtig, weil man sich so bereits vor dem Erscheinen eines Patches schützen kann. Das hat rein gar nichts mit einer "Verunglimpfung" zu tun! Ich für meinen Teil bin froh um jede Warnung und erstelle auf meinen Systemen gegebenenfalls Work-Arounds, um mich schon vor einem Update zu schützen. Bei VIPs, die scheinbar gerade in letzter Zeit häufiger anvisiert wurden, wäre das Unterlassen von temporären Schutzmassnahmen sogar sehr fahrlässig!