Zum Hauptinhalt springen

Beliebteste Vornamen am ZürichseeBubennamen mit «L» im Trend, Mia weiterhin top

Mädchen erhielten 2020 am Zürichsee eher seltene Namen. Bei den Buben schwang in den Spitälern Männedorf und Horgen ein Evergreen obenaus.

Am Zürichsee heisst ein im Jahr 2020 geborenes Mädchen mit grosser Wahrscheinlichkeit Emilia oder Sofia. Ist es ein Junge, heisst er wohl Alexander.
Am Zürichsee heisst ein im Jahr 2020 geborenes Mädchen mit grosser Wahrscheinlichkeit Emilia oder Sofia. Ist es ein Junge, heisst er wohl Alexander.
Symbolfoto: Keystone

2020 war der beliebteste Name für Mädchen im See-Spital Horgen Emilia. Mila und Mia folgen auf den Plätzen 2 und 3. Dabei ist Emilia eine Newcomerin im Kanton Zürich, sie schaffte es 2016 erstmals in die Top 10 der beliebtesten Vornamen für Mädchen. Mia hingegen ist der dominante Mädchenname der letzten zehn Jahre. Im Kanton Zürich war er immer in den Top 10 vertreten.

Ein anderes Bild zeigt sich am rechten Seeufer im Spital Männedorf. Sofia, Alea, Ronja und Nina waren hier 2020 die beliebtesten Mädchennamen. Spitzenreiterin Sofia ist im Kanton Zürich seit fünf Jahren in den Top 10 vertreten. Alea ist hingegen eine Exotin. 2019 beispielsweise wurden im Kanton Zürich nur gerade 28 neugeborene Mädchen so getauft. Platz 3 der beliebtesten Vornamen teilen sind Ronja und Nina. Beides Namen, die sich im Vornamenranking des Kantons Zürich nicht auf den vorderen Plätzen wiederfinden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.