Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Pro und ContraBraucht es am See eine weitere Beiz von Michel Péclard?

Michel Péclard und sein Team wirten an mehreren Orten rund um den Zürichsee, zum Beispiel an der Schiffsstation in Männedorf.

Ja

Daniel Stehula, Redaktor
«Eine Prise Péclard tut der Region gut», sagt Daniel Stehula.

«Péclard hat, was vielen Beizern abgeht: eine buchhalterische Ausbildung.»

Nein

Michel Wenzler, Redaktor
Nein, wir brauchen nicht fortlaufend mehr vom Selben, sagt Michel Wenzler.

«Wir brauchen keine Péclardisierung der Gastroszene.»

4 Kommentare
Sortieren nach:
    erich moser

    Erst jammert er prominent an vorderster Stelle gebetsmühlenartig im Fernsehen wegen der Corona Krise und nun eröffnet er ein weiteres Gastrolokal. Bekannt auch dafür, dass er dem Personal Hungerlöhne bezahlt :-(

    Glücklicherweise gibts noch andere Gaststätten, die man besuchen kann...