Zum Hauptinhalt springen

«Blüemlisalp» hat WLAN im Bauch

Die Fluggesellschaft Edelweiss führt gerade als erste Airline der Schweiz das Wireless Entertainment System ein. Gleichzeitig tauft sie die Flotte auf die Namen der Orte, an denen das Edelweiss blüht.

wird der Edelweiss-Flieger auf den Namen «Blüemlisalp» getauft.
wird der Edelweiss-Flieger auf den Namen «Blüemlisalp» getauft.
Balz Murer
Edelweiss-CEO Bernd Bauer, eine Delegation aus dem Kandertal, Alphornbläser Mike Maurerund die Crew vor der umgerüsteten Maschine.
Edelweiss-CEO Bernd Bauer, eine Delegation aus dem Kandertal, Alphornbläser Mike Maurerund die Crew vor der umgerüsteten Maschine.
erklärt geduldig, wie das bordeigene WLAN-System in Zukunft bedient werden kann.
erklärt geduldig, wie das bordeigene WLAN-System in Zukunft bedient werden kann.
Balz Murer
1 / 8

Gestern Nachmittag am Gate B34. Der Täufling, ein Airbus A320, ist gerade aus Antalya angekommen und wird am Abend nach Edinburgh abheben. Doch zuvor wird er noch auf den Namen «Blüemlisalp» getauft. Ein Alphornspieler macht sich parat, ein Heer von Fotografen zückt die Kameras. Das Stück «Es Edelwiis vor Blüemisalp» hat Mike Maurer, der Mann mit dem Alphorn, extra für die Taufe geschrieben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.