Zum Hauptinhalt springen

Die ZSZ-Redaktion tourt rund um den Zürichsee

Ab Freitag (17. Juli) besuchen die Redaktorinnen und Redaktoren der «Zürichsee-Zeitung» neun Orte in der ganzen Region. Dort nehmen sie sich Zeit für Besucherinnen und Besucher – und porträtieren die Menschen und den Ort.

Die Redaktion der «Zürichsee-Zeitung» freut sich jetzt schon auf viele interessante Begegnungen mit Leserinnen und Lesern.
Die Redaktion der «Zürichsee-Zeitung» freut sich jetzt schon auf viele interessante Begegnungen mit Leserinnen und Lesern.
Sabine Rock

«Redaktion unterwegs» heisst die diesjährige Sommerserie der «Zürich­see-Zei­tung». Denn wir verlassen unsere Büros und verbringen einen Tag dort, wo die Daheimgebliebenen in den Sommerferien auch sind: Jeweils zwei Redaktionsmitglieder lassen sich jeweils ein paar Stunden in einem Dorf­zen­trum nieder, sind am Holz­steg in Rap­pers­wil oder im Wildnispark Zürich-Lan­gen­berg anzutreffen, oder besuchen ein Ausflugsziel wie die Risi oberhalb von Stäfa. An insgesamt neun Orten sind wir in den kommenden fünf Wochen zu tref­fen (siehe Karte) – und freuen uns über alle, die an unserem «Redaktion unterwegs»-Stand vorbeischauen.

Spielt das Wet­ter mit, sind wir meis­tens am Diens­tag und am Frei­tag unter­wegs. Sollte das Wetter schlecht sein, verschieben wir den Besuch um ein, zwei Tage oder verlegen unseren Stand ins Tro­ckene. Dar­über werden wir lau­fend auf den Regionsseiten infor­mieren. Den Anfang machen am Frei­tag (17. Juli) die Redaktoren Magnus Leib­und­gut und El­vira Jäger auf dem Holz­steg zwischen Rap­pers­wil und Hur­den. Die genaue Zeit werden wir jeweils vorher in der Zei­tung ankündigen.

Eine Seite zur Erinnerung

Vor Ort nehmen wir uns Zeit für unsere Besucher. Wer uns ken­nen ­lernen möchte, ist genauso will­kommen wie all jene, die Fragen zur Zeitung stellen wollen – oder Tipps haben für spannende, skandalöse und lustige Geschichten aus der Re­gion. Schliess­lich darf auch vorbeischauen, wer einen Preis am «Redaktion unterwegs»-Wettbewerb gewinnen will. Denn teilnehmen kann nur, wer den Talon an einem der Stände abgibt. Am Tag nach unserem Besuch ver­öffent­lichen wir eine Seite über unseren Tag: Wir stellen den Ort vor, lassen einen Lokalprominenten einiges dazu erzählen oder verraten Nähe­res über manche der Menschen, die wir angetroffen haben. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch