Zum Hauptinhalt springen

Eine gestohlene Kindheit

Charlotte Wäfler hat den grössten Teil ihrer Kindheit im Heim verbracht. Von dieser Zeit weiss sie nichts Schönes zu berichten. Bis heute verfolgt sie ihr Schicksal.

Spital – das ist für sie der Horror. Charlotte Wäfler, 68 Jahre alt, fühlt sich dort völlig eingesperrt und ausgeliefert. Kürzlich musste sie sich Gallensteine entfernen lassen. Eigentlich eine Routineoperation, doch sie verspürte Angst. «Ich möchte mich zusammenreissen, doch plötzlich kann ich das nicht mehr. Die Atmosphäre erinnert mich zu sehr an früher. Sie erstickt mich fast.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.