Zum Hauptinhalt springen

Ein Badeparadies in den Alpen

Zahlreiche, ganz unterschiedliche Badeseen, neun davon allein in der Region Villach: Das südliche Klima im Dreiländereck Kärnten, Slowenien und Italien lädt im Sommer zu Badeferien der etwas anderen Art ein.

Idylle am Faakersee: Das Badehaus mit Holzsteg am kleinen Strand des Karnerhofs.
Idylle am Faakersee: Das Badehaus mit Holzsteg am kleinen Strand des Karnerhofs.
Enzo Lopardo
Ruhig und ohne Motorenlärm:  Bis auf das Inseltaxi, das die Gäste zum Hotel auf der Insel bringt und der Wasserpolizei, dürfen keine Motorboote fahren.
Ruhig und ohne Motorenlärm: Bis auf das Inseltaxi, das die Gäste zum Hotel auf der Insel bringt und der Wasserpolizei, dürfen keine Motorboote fahren.
Enzo Lopardo
Rettl mit Kilt (mitte).
Rettl mit Kilt (mitte).
Enzo Lopardo
1 / 20

Wir liegen im Schatten unter den Bäumen. In der Sonne ist es bereits zu heiss. Und das, obwohl wir noch vor dem Mittag an den kleinen Strand gegangen sind. ­– Badeferien in Kärnten? Als wir die Idee unseren Freunden kund tun, ernten wir vor allem erstaunte Blicke. Denn anstatt mit dem Auto zehn bis 15 Stunden in den Süden zu reisen, wollen wir diesmal gut sechs Stunden nach Osten, an den Faakersee in Kärnten fahren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.