Zum Hauptinhalt springen

Vom Swissgarden zur Swissvilla

Unsere Auswanderer haben den Swissgarden verkauft. Sie führen dafür ihr zweites Standbein die Swissvilla weiter. Und der erste Besuch in der Schweiz seit 2011 steht an.

Nun ist es also geschehen: Wir haben den Swissgarden verkauft – mit einem lachendem und einem weinendem Auge. Denn immerhin war der Swissgarden unser «Baby». Als wir das Guesthouse vor ein paar Jahren übernahmen, haben Tausende von Fernsehzuschauern mitgefiebert.

Aber keine Angst: Der Swissgarden wird weitergeführt. Silvio hat ihn übernommen und führt ihn wie bisher weiter. Er hatte bereits einen guten Start. In der ersten Woche der Übernahme war der Swissgarden bereits ausgebucht. Nicht schlecht, in der Nebensaison.

Und was machen wir zwei jetzt? Wir beherbergen nun Gäste in der Swissvilla. Unser erstes Standbein wird somit unser erstes. Bereits im Juni konnten wir immer wieder Gäste empfangen. Ganz besonders freuen sich aber zwei andere über die neusten Entwicklungen.

Denn unsere zwei Hunde geniessen nun vermehrt Spaziergänge mit mir. Früher gehörte dies hauptsächlich zu den Pflichten von Monika. Ich habe meinen Rhytmus derweil beibehalten und ziehe jeden Morgen um sechs Uhr mit den beiden los. Diese Zeit gehört zu der angenehmsten, da die Sonne noch nicht ganz so stark niederbrennt.

Nächste Woche haben wir einen zweitägigen Tagesausflug nach Tatai, nahe der thailändischen Grenze, geplant. Mit dabei sind alle unsere «ehemaligen» und aktuellen Mitarbeiter. Anfangs Juli geht es dann ein paar Tage in den Urlaub in Richtung laotische Grenze. Neben dem Ausspannen erkunden wir dann eine weitere Tour, die wir in Zukunft auch unseren Gästen anbieten wollen. Zu sehen gibt es Wasserfälle nahe der Grenze zu Laos oder etwa Süsswasserdelfine in Kratie.

In Sihanoukville ist es ruhiger geworden. Das Wetter ist bei um die 28 Grad durchzogen. Während den häufigen Regenschauer bleiben wir aber gerne am Strand sitzen, und geniessen unter Dach den Tag.

Langweilig wird es uns sicher nicht. Momentan stecke ich mitten in den Vorbereitungen für den nächsten Februar. Dann komme ich das erste Mal seit Oktober 2011 wieder in die Schweiz zurück. Dort werde ich Vorträge in Menzikon AG und an der Ferienmesse St.Gallen halten. Dafür stelle ich im Moment Bilder zum Thema Auswandern, Kambodscha und unsereren Rundreisen zusammen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch