Die Auswanderer

Selina mischt die Bude auf

Das Auswandererpaar Monika und Peter haben Nachwuchs bekommen.

Und wieder ist unsere Familie um ein Mitglied reicher geworden. Sie heisst Selina und ist vermutlich eine Jack Russell/Corgi-Mischung. Mittlerweile ist sie 4 Monate alt und zeigt unserem anderen Hund Somnaang immer mal wieder, wer hier der Chef ist.

Als könnte sie kein Wässerchen trüben: Hündin Selina, unser neuster Familienzuwachs.

Wir haben sie von unserer Vermieterin übernommen, da sie angeblich keine Zeit für sie hatte. Anfangs war sie noch ganz verängstigt und hat sich versteckt, wenn mehrere Personen anwesend waren. Doch auch das hat sich schnell gelegt und jetzt ist sie nicht wiederzuerkennen.

Leider erkrankte sie vor zwei Wochen an Staupe und wir mussten zum Tierarzt. Mit viel Geduld, noch mehr Medikamenten und diversen Infusionen und Spritzen geht es ihr wieder gut und sie ist «über dem Berg». Jetzt hoffen wir einfach, dass sie keinen Rückfall mehr erleidet.

Den Kindern eine sinnvolle Beschäftigung über Mittag geben: Die Schüler werden in Yoga und Hiphop-Tanz unterrichtet

Per Zufall habe ich vor zwei Jahren Ingrid kennengelernt, die hier arme Kinder und ihre Familien unterstützt. Da diese Kinder in der Schule drei Stunden Mittagspause haben und nicht nach Hause können, wollen wir ihnen eine sinnvolle Beschäftigung anbieten und so verhindern, dass sie nur unkontrolliert rumhängen. Letzten Mittwoch haben wir den Kindern eine Hiphop-Schnupperstunde in der Englischschule ermöglicht. Ziel ist es, diesen Kindern das Hiphop-Tanzen zwei Mal die Woche zu ermöglichen. Unsere Bekannte Ingrid hat zudem im Moment eine Freundin zu Besuch, die Yoga macht. So haben die Kinder am Montag und Dienstag Yoga und Mittwochs Hiphop. Es macht ihnen riesigen Spass und die Mittagspause ist im Hui um.

Ingrid sucht auch immer wieder «Göttis» für verschiedene Kinder, damit diese in die Schule können. Es ist ja hier leider so, dass man für eine Schule, wo man auch Englisch lernt, bezahlen muss. Jährlich fällt da ein Betrag von 350 Dollar an. In unseren Augen sind diese Kosten nicht hoch, doch eine Fabrikarbeiterin muss hier für diesen Betrag drei Monate arbeiten. Wenn also jemand Interesse hat, eine Patenschaft zu übernehmen, darf er sich gerne bei uns melden und wir leiten es weiter.

Die Ruhe vor dem Sturm: In Kambodscha hat nun die Hauptsaison wieder begonnen.

Bei uns hat die Hochsaison Einzug gehalten und wir geniessen die warmen Temperaturen sowie dass der Regen vorbei ist. Bis heute morgen habe ich gar nicht daran gedacht, dass es schon bald wieder Weihnachten ist. Als ich jedoch im Supermarkt in Sihanoukville Plastikweihnachtsbäume und Weihnachtsschmuck mit allem drum und dran entdeckte, wurde es mir mit einem Schlag bewusst. Diese Bäume schienen nur darauf zu warten, irgendwo in einem Garten oder in einer Wohnung aufgestellt zu werden, mit grosser Wahrscheinlichkeit bei hier wohnhaften Ausländern, denn die Kambodschaner sind mehrheitlich Buddhisten und feiern Weihnachten nicht.

Wir für unseren Teil bleben auch im vierten «Swissgarden»-Jahr dabei: Barbecue an Weihnachten und ein Fondueabend am 31.12 . In diesem Sinne: Eine schöne Adventszeit euch allen…

Erstellt: 27.03.2015, 13:28 Uhr

Von Weisslingen nach Kambodscha

Als Paar sind wir, Monika (45) und Peter (51), schon einige Jahre zusammen. Der Gedanke, auszuwandern, schlummert in vielen von uns. Jedoch setzen die Wenigsten die Idee in die Tat um. Wir haben es gewagt und im Herbst 2011 die Schweiz verlassen.

Was braucht es, um auszuwandern? Zuerst einmal eine Grundlage, um im Ausland zu leben. Bei uns war es ein Zufallstreffer in Form eines kleinen Guest House in Sihanoukville, Kambodscha. Nachdem wir im Januar 2010 einige Tage dort verbracht hatten und mit einigen Leuten vor Ort ins Gespräch gekommen waren, haben wir uns entschlossen, auf dem 1. November 2011 das Guest House, das einen neuen Pächter suchte, zu übernehmen.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!