Zum Hauptinhalt springen

Neuer Podcast «USA: Entscheidung 2020»Biden setzt auf eine Frau, Trump auf den Oktober

Jetzt beginnt die heisse Phase des Wahlkampfs. Der US-Präsident und sein Herausforderer wollen ihre Kampagnen neu beleben. Willkommen zur neuen Folge von «Entscheidung 2020».

Ist sie die Auserwählte? Präsidentschaftskandidat Joe Biden herzt bei einer Wahlkampfveranstaltung im März Senatorin Kamala Harris aus Kalifornien.
Ist sie die Auserwählte? Präsidentschaftskandidat Joe Biden herzt bei einer Wahlkampfveranstaltung im März Senatorin Kamala Harris aus Kalifornien.
Foto: Brendan McDermid (Reuters)

In knapp 90 Tagen wird in den USA gewählt. Jetzt kommen die entscheidenden Monate. Dazu gehört, dass die Kandidaten bekannt geben, wer ihre Vizes sein sollen. Bei Donald Trump dürfte das Vizepräsident Mike Pence sein.

Auch Joe Biden will sich bald festlegen. Es soll ja eine Frau sein. Der demokratische Präsidentschaftskandidat erhofft sich von seiner politischen Partnerin belebende Impulse für seinen Wahlkampf. Er sitzt ja immer noch meistens im Keller seines Hauses in Delaware. Inzwischen fragt man sich schon, ob er das eigentlich bis zum 3. November durchziehen will.

Vielleicht aber sagt er sich auch, dass er gar nichts machen muss, solange Amtsinhaber Donald Trump sich selber Schaden zufügt. Im Moment steckt der Präsident ohne Zweifel in Schwierigkeiten. In den Umfragen liegt er bis zu 9 Prozentpunkte zurück. Zuletzt hat er in verschiedenen Interviews keine gute Figur abgegeben. In der Kritik steht er aber vor allem wegen seiner Politik in der Corona-Krise.

Trumpf hofft deshalb auf einen Paukenschlag kurz vor der Wahl, mit dem er die Initiative zurückgewinnen will. Das wäre dann eine sogenannte October Surprise, also ein überraschendes Ereignis im Oktober kurz vor dem Wahltag, das die Ausgangslage markant und zugunsten des Präsidenten verändert.

Was könnte 2020 eine solche October Surprise sein? Und könnte er damit Biden noch abfangen? Und wie sollten Biden und seine Vizekandidatin die heisse Phase des Wahlkampfs in Angriff nehmen? Darüber diskutieren Martin Kilian, langjähriger USA-Korrespondent, und Christof Münger, Leiter des Ressorts International der Tamedia-Redaktion in Zürich, in einer weiteren Folge des Podcasts zu den amerikanischen Wahlen.
Die Sendung kann auch auf Spotify gehört und abonniert werden.

28 Kommentare
    P. Muggli

    So macht sich Biden zum Wahlhelfer Trumps.