Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Umweltfreundlicher StromBiden kündigt massive Investitionen in Offshore-Windenergie an

Bereits in Betrieb: Die Block Island Wind Farm vor Rhode Island. (Archivbild)

Ein Windpark voll einsatzfähig

Kontrast zu Trump Energiepolitik

AFP/chk

16 Kommentare
Sortieren nach:
    Jürgen Baumann

    Sehr schön. Die Sonne schickt keine Rechnung für Wind, Wasser, Biomasse und Solarstrahlung. Um sagenhafte 90% sind die Kosten für Solarstrom zwischen 2009 bis 2020 gesunken. Solarstrom hat sich mit 3,7 $-Cent pro Kilowattstunde auf den 1. Rang der günstigsten Stromproduktion katapultiert. Knapp vor der Windenergie mit 4,0 ¢/kWh und minus 70% in diesem Zeitraum. Die konventionellen Energien schneiden deutlich schlechter ab. Gas mit 5,9 ¢/kWh ist deutlich vor Kohle (11,2 ¢/kWh) und Atomenergie (16,3 ¢/kWh) liegt abgeschlagen auf dem letzten Platz. Die Atomenergie ist im selben Zeitraum 33% teurer geworden. Diese hat ihren Zenit definitiv überschritten.

    Und der Boden ist für PV noch nicht erreicht. Das US DOE (Department of Energy) hat am 25. März 2021 angekündigt, das die Kosten für PV innerhalb eines Jahrzehnts noch einmal um 60% gesenkt werden.