Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

US-Sanktionen wegen CyberangriffenBiden erhöht den Druck auf Russland

Raus aus Afghanistan, dafür entschiedener gegen Russland und China vorgehen: US-Präsident Joe Biden bringt die USA auf einen neuen Kurs.

Der grösste Hackerangriff der US-Geschichte

Zugang zum Dollarmarkt einschränken

Russland bezeichnet Sanktionen als illegal

14 Kommentare
Sortieren nach:
    Markus Dicht

    "Biden erhöht den Druck auf Russland". Stimmt nicht unbedingt. Die US-Sanktionen stehen nicht im Widerspruch zum letzten "friedlichen" Gespräch zwischen Biden und Putin, sondern sind im Prinzip nur eine Art Kompensation zur Idee, zwei US-Zerstörer, die Donald Cook und Roosvelt, ans Schwarze Meer zu schicken als Geste der Unterstützung von Kiew , worauf die USA jetzt verzichten. Die Sanktionen waren schon vor dem Putin-Biden-Telefonat am letzten Dienstag geplant. Biden scheint im Moment ein bisschen hin- und hergerissen, aber die Rücknahme der beiden Zerstörer entspricht eher einem ersten Schritt zur Deeskalation. Also : Sanktionen anstelle militärischer Operationen. Das scheint vernünftig.