Zum Hauptinhalt springen

Zukunft der Schweizer AirlineBerlin entscheidet, ob Bern die Swiss retten darf

Die deutsche Regierung ist neu Mitbesitzerin der Lufthansa. Und sie befindet: Die Bedingungen des Schweizer Rettungspakets für die Swiss könnten ihren Interessen zuwiderlaufen.

Noch fliegt sie, die Swiss, aber der Himmel ist düster.
Noch fliegt sie, die Swiss, aber der Himmel ist düster.
Foto: Gaetan Bally (Keystone)

Swiss-Chef Thomas Klühr war einer der ersten Wirtschaftsführer, die in der Corona-Krise beim Staat anklopften: Ohne öffentliche Gelder würde sein Unternehmen nicht überleben. In der Folge arbeiteten sich Beamte und Politiker wochenlang an den Bedingungen für das Rettungspaket ab. 1,5 Milliarden Franken soll es maximal umfassen. Die Verträge liegen seit Wochen unterschriftsreif bereit. Möglicherweise werden sie nie gebraucht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.