Zum Hauptinhalt springen

Mehr Schulraum in MeilenBeachvolleyballfelder machen Schulprovisorium Platz

Damit der neue Pavillon auf der Schulanlage Allmend entstehen kann, müssen die Beachvolleyballfelder weichen. Sie kommen neu am anderen Ende der Tartanbahn zu stehen.

Ab dem Schuljahr 2021/22 soll auf den heutigen Beachvolleyballfeldern bei der Schulanlage Allmend ein zusätzlicher Schulpavillon stehen.
Ab dem Schuljahr 2021/22 soll auf den heutigen Beachvolleyballfeldern bei der Schulanlage Allmend ein zusätzlicher Schulpavillon stehen.
Archivfoto: Michael Trost

Ende September gaben die Meilemer Stimmbürger grünes Licht für das Erstellen eines zusätzlichen Schulpavillons auf der Schulanlage Allmend. 6,15 Millionen kostet das Unterfangen. Schon auf das Schuljahr 2021/22 hin soll der zusätzliche Schulraum bereit sein. Das entsprechende Baugesuch wurde bereits im vergangenen April veröffentlicht. Zu stehen kommen wird der Schulcontainer auf den heutigen Beachvolleyballfeldern.

Damit aber auch die Beachvolleyballfans – so nützt etwa das Volley Team Meilen in den Sommermonaten die Anlage für seine Trainings – nicht zu kurz kommen, will die Gemeinde die beiden Felder ersetzen. Derzeit liegt ein entsprechendes Baugesuch öffentlich auf. Demnach sind die Felder ennet der Tartanbahn auf einer frei stehenden Wiese an der Ormisstrasse angedacht. Das Baugesuch liegt noch bis 13. Januar in der Gemeindeverwaltung auf.