Zum Hauptinhalt springen

Tennisplätze verschwindenBaustart für 53 Alterswohnungen in Langnau

Am Montag fand der Spatenstich für die neuen Alterswohnungen neben dem Wohn- und Pflegezentrum Sonnegg statt. Das ist auch das Ende des Tennisclubs.

Bis Sommer 2023 sollen die Alterswohnungen an der Langmoosstrasse bezugsbereit sein. Eine Passerelle verbindet sie mit dem bestehenden Wohn- und Pflegeheim Sonnegg.
Bis Sommer 2023 sollen die Alterswohnungen an der Langmoosstrasse bezugsbereit sein. Eine Passerelle verbindet sie mit dem bestehenden Wohn- und Pflegeheim Sonnegg.
Visualisierung: PD

Der Ballwechsel ist beendet. Die Tennisplätze geräumt. Am Montagmorgen lud die Bauherrin Bonainvest AG in kleinem Kreis zum Spatenstich des Bauprojekts Langmoos in Langnau. Auf dem Grundstück direkt neben dem Wohn- und Pflegezentrum Sonnegg sollen in den nächsten zweieinhalb Jahren neue Alterswohnungen entstehen.

«Wir freuen uns, in Langnau erneut in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde dieses zweite Bauprojekt Langmoos zu verwirklichen», sagte Adrian Sidler, Leiter Immobilien und Portfolio der Bonainvest AG, in einer Medienmitteilung. Mit den geplanten 53 Mietwohnungen direkt neben dem Wohn- und Pflegezentrum Sonnegg könnten künftig optimal Synergien genutzt werden, sagt er. Bereits 2018 hat die Bonainvest AG insgesamt 21 Alterswohnungen an der Wolfgrabenstrasse realisiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.