Zum Hauptinhalt springen

Autofahrer bei Selbstunfall schwer verletzt

Gestern Abend verlor ein Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte in einen Baum. Der 48-Jährige wurde eingeklemmt und wurde schwer verletzt ins Spital gefahren.

Schwerer Selbstunfall: Auf der Rütistrasse in Aadorf prallte ein Mann mit seinem Wagen in einen Baum. Wie lange das verunfallte Auto dort schon stand, ist derzeit noch unklar.
Schwerer Selbstunfall: Auf der Rütistrasse in Aadorf prallte ein Mann mit seinem Wagen in einen Baum. Wie lange das verunfallte Auto dort schon stand, ist derzeit noch unklar.
Kapo Thurgau

In der Nacht auf heute Freitag ereignete sich auf der Rütistrasse in Aadorf ein schwerer Selbstunfall. Wie die Kantonspolizei Thurgau in ihrer Mitteilung schreibt, verlor ein 48-jähriger Mann, der in Richtung Haggenberg unterwegs war, gemäss ersten Erkenntnissen in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte in einen Baum. Der Mann wurde beim Unfall schwer verletzt und musste von der Stützpunktfeuerwehr Frauenfeld aus dem Auto geborgen werden.

Wie die Polizei auf Anfrage mitteilt, wurden Anwohner wegen der Fahrzeugbeleuchtung auf den verunfallten Wagen im Ausserortsbereich aufmerksam und meldeten sich bei der Polizei. Wann der Unfall genau passierte, ist derzeit noch unklar. Als die Polizei gegen 0.30 Uhr am Unfallort eintraf, sei der schwer verletzte Mann nicht ansprechbar gewesen. Auch als der Mann mit dem Krankenwagen ins Spital gefahren wurde, sei er weiterhin nicht ansprechbar gewesen.

Wenig befahrene Strasse

Möglicherweise sei der Unfall schon ein bis zwei Stunden früher passiert, ehe der Mann gefunden wurde. Bei der Rütistrasse handle es sich um eine Quartierstrasse, die danach in den Ausserortsbereich übergehe und wenig befahren werde. Ob beim Unfall Alkohol im Spiel war, ist derzeit noch unklar. Es wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet.

Der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau sicherte die Spuren vor Ort. Während der Unfallaufnahme musste die Rütistrasse vorübergehend gesperrt werden. Die Feuerwehr Frauenfeld leitete den Verkehr um.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch