Zum Hauptinhalt springen

Der König der X-Games

Mit mehr Platz, erstklassiger Ausstattung und dem neusten digitalen Cockpit will der BMW X5 die Poleposition auf der Buckelpiste verteidigen.

Über zwei Millionen Exemplare in nicht einmal zwei Jahrzehnten und ein Abonnement auf den ersten Platz im Segment – der X5 war nicht nur der erste SUV im BMW-Programm, sondern er ist auch mit Abstand der erfolgreichste. Kein Wunder also, dass die Bayern den dicken Brocken intern gerne «The Boss» nennen. Nach nur fünf Jahren geht deshalb schon die nächste Generation ins Rennen, die nahezu zeitgleich mit dem neuen Mercedes GLE im November zu Preisen ab 84‘400 Franken in den Handel kommt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.