Zum Hauptinhalt springen

Wikileaks wollte US-Wahlkampf manipulieren

Hat Anfragen von Wikileaks bekommen: Donald Trump Jr. (13. November 2017)
Der Präsidentensohn veröffentlichte die Kommunikation zwischen ihm und der Enthüllungsplattform. (5. Oktober 2017)
Wikileaks meldete sich über Twitter bei Trump junior, um ihn – in einem Fall – auf neue Enthüllungen zur Kampagne von Hillary Clinton hinzuweisen. (6. April 2017)
1 / 3

«Wäre toll, wenn ihr diese Geschichte pushen könntet»

Von Kritik an Trump ablenken

Seitenhieb auf klassische Medien

Russische Quellen unter Verdacht

Untersuchung zu Clinton-Stiftung

SDA/chk/nag