Zum Hauptinhalt springen

Russisch-orthodoxe Priester posieren mit ihren Katzen für Kalender

Russisch-orthodoxe Priester sind normalerweise nicht für weltliche Spässchen zu haben - umso ungewöhnlicher ist ein jetzt in Russland erschienener Kalender für das Jahr 2016: Zwölf Priester in dunklen Roben posieren darin mit ihren Katzen auf dem Arm.

Es sei das erste Mal, dass russisch-orthodoxe Priester sich für ein solches Vorhaben zur Verfügung gestellt hätten, sagte die Journalistin Ksenia Lutschenko. Sie hatte die Idee zu dem Kalender. Die einflussreiche russisch-orthodoxe Kirche steht nicht hinter dem privaten Projekt. Ein Sprecher sagte, der Hochglanz-Kalender sei zwar "keine grosse Sünde", er würde ihn sich aber nicht an die Wand hängen. Die Priester nahmen freiwillig an dem Foto-Shooting teil. Ausgewählt wurden Lutschenko zufolge einfach die Priester, die eine Katze haben und gerne mitmachen wollten. Üblicherweise enthalten Kalender der Kirche Ikonen von Heiligen.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch