Zum Hauptinhalt springen

Polizei verhindert Proteste gegen Flüchtlinge in der Slowakei

Die slowakische Polizei hat am Dienstag eine Demonstration Rechtsextremer gegen Flüchtlinge verhindert. Mehreren hundert Demonstranten sei der Zugang zum Dorf Gabcikovo südlich von Bratislava verwehrt worden, wo rund 500 Flüchtlinge zeitweise Aufnahme finden sollen.

Am vergangenen Sonntag hatten sich die Einwohner Gabcikovos mit grosser Mehrheit gegen die Aufnahme der Flüchtlinge, die sich derzeit noch in Österreich aufhalten, ausgesprochen. Zuvor hatten rund 200 Menschen in Trnava im Westen des Landes gegen Flüchtlinge protestiert. Der Parteichef der rechtsextremen Partei Unsere Slowakei, Marian Kotleba, wurde von der Polizei zur Vernehmung einbestellt und so an der Teilnahme an der Kundgebung in Trnava gehindert.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch