Zum Hauptinhalt springen

Passagierjet mit brennendem Triebwerk in Russland notgelandet

Kurz nach dem Start bemerkte der Pilot des russischen Flugzeugs mit 202 Passagieren an Bord einen Schaden am linken Motor.

Die Maschine vom Typ Tupolew Tu-204 der Fluggesellschaft «Red Wings» mit 202 Passagieren an Bord war kurz zuvor in der baschkirischen Hauptstadt Ufa, knapp 100 Kilometer westlich des Urals, in Richtung Sotschi abgeflogen, als der Pilot einen Schaden am linken Triebwerk meldete. Daraufhin kehrte er zum Startflughafen zurück.

Die Notlandung sei ohne Zwischenfälle verlaufen, berichtete die Agentur Tass. Die Passagiere verliessen die Maschine über die Notrutschen.

SDA/sep

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch