Zum Hauptinhalt springen

Kundgebung für umstrittenen Regierungschef in Malaysia

Mit einer Massenkundgebung haben Regierungsanhänger in Malaysia den unter Korruptionsverdacht stehenden Ministerpräsidenten Najib Razak unterstützt. Laut Polizei demonstrierten am Mittwoch bis zu 50'000 in Kuala Lumpur.

Nach Angaben der Regierungspartei UMNO lag die Zahl der Demonstranten sogar bei 250'000. Bei den Protesten kam es zu Ausschreitungen. Die Polizei setzte Wasserwerfer ein, dabei wurden mindestens drei Menschen verletzt. Die Demonstration folgte nach Angaben eines Veranstalters auf vorausgegangene Anti-Regierungsproteste. Zahlreiche Malaysier forderten den Rücktritt Najibs, nachdem auf den Konten des Regierungschefs dubiose Millionensummen entdeckt wurden. Die Regierung bestreitet die Korruptionsvorwürfe. Demnach handelte es sich bei den Geldern um legitime Wahlkampfspenden aus dem Nahen Osten. Die örtliche Anti-Korruptionsbehörde sah keinen Ermittlungsbedarf.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch