Zum Hauptinhalt springen

Iren wählen ihr Parlament neu

In Irland hat die Wahl des neuen Parlaments begonnen. Umfragen zufolge dürfte die bisher regierende Mitte-Links-Koalition von Ministerpräsident Enda Kenny ihre Mehrheit verlieren.

Dem Land könnte damit eine komplizierte Regierungsbildung bevorstehen, da voraussichtlich auch kein Oppositionsblock genug Sitze bekommt. Die Wahllokale für die mehr als 3,2 Millionen Stimmberechtigten öffneten am Freitag um 7 Uhr Ortszeit (0800 MEZ) und sollen um 22 Uhr Ortszeit (2300 MEZ) schliessen. Prognosen und erste Hochrechnungen gibt es in der Nacht nicht. Ausgezählt wird erst von Samstagmorgen an. Am Samstag dürfte es auch erste Ergebnisse geben, wegen des komplizierten Wahlsystems kann die Auszählung aber Tage dauern. Themen im Wahlkampf waren vor allem der Sparkurs der Regierung und die Erholung des Landes nach der Wirtschafts- und Finanzkrise, aber auch Gang-Gewalt in der Hauptstadt Dublin.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch