Zum Hauptinhalt springen

Gorilla in Deutschland mit 32 erstmals Mutter geworden

Die Gorilla-Dame Momo hat im westdeutschen Zoo Duisburg im hohen Altern von 32 Jahren ihr erstes Junges zur Welt gebracht. Gorillas werden in Gefangenschaft rund 50 Jahre alt.

Der männliche Nachwuchs ist wohlauf und klammert sich an die Mutter. Während Momo sich um ihren Kleinen kümmere, beobachte der 19-jährige Vater Mapema entspannt die Szene, berichtete der Zoo am Freitag. Bislang habe die Mutter nur eine Tantenrolle eingenommen und die Erziehung anderer Junggorillas von Vater Mapema unterstützt. Gorillas leben in den afrikanischen Regenwäldern. Männchen können bis etwa 250 Kilogramm schwer werden. In Freiheit liegt die Lebenserwartung der Menschenaffen aufgrund vieler Gefahren niedriger. Als Folge der Zerstörung des natürlichen Lebensraumes, von Bürgerkriegen und Wilderei, leben nur noch wenige hundert Tiere im Freiland.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch