Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Facebook-Chef hinterlässt in Brüssel offene Fragen

Konkurrenzlose Rolle

Nachträgliche Beantwortung zugesagt

Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat sich im EU-Parlament für Fehler im Zusammenhang mit dem Datenskandal und Falschnachrichten entschuldigt. (22. Mai 2018)
Der 34-jährige Tech-Milliardär (im Bild neben Parlamentspräsident Antonio Tajani) hatte jedoch die Möglichkeit, unangenehmen Fragen auszuweichen.
Der Facebook-Chef wirkt zu Beginn der Sitzung sehr nervös, dann gewinnt er aber an Sicherheit.
1 / 10

«Das war ein Fehler»

sda/afp/nag