Zum Hauptinhalt springen

Ex-Frau von US-Ölmilliardär verliert Berufung in Scheidungsstreit

Im Berufungsverfahren zu einem der teuersten Scheidungsprozesse in der US-Justizgeschichte hat ein Gericht in Oklahoma dem Öl-Milliardär Harold Hamm recht gegeben.

Hamms Ex-Frau Sue Ann hatte sich im vergangenen Oktober fast eine Milliarde Dollar Unterhalt erstritten, verlangte aber einen noch grösseren Anteil am Vermögen des 69-jährigen Ölmagnaten. Ihre Berufung wurde nun abgewiesen, weil sie den Scheck schon eingelöst hatte, wie es in dem am Dienstag (Ortszeit) im Internet veröffentlichten Urteil hiess. Hamms Antrag sei damit stattgegeben. Hamm gehört zu den reichsten US-Bürgern. Nach Angaben des Magazins "Forbes" gehören ihm Aktien an dem Unternehmen Continental Resources im Wert von 14 Milliarden Dollar. Das Paar hatte 1988 geheiratet.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch