Zum Hauptinhalt springen

Diebische Krähen rufen in Japan die Polizei auf den Plan

Krähen haben in Japan ein Grossaufgebot der Polizei ausgelöst. Dutzende Male hatten sich Bewohner der Stadt Matsue bei den Beamten gemeldet, weil jemand ihre Scheibenwischer am Auto beschädigt habe, wie die japanische Zeitung "Yomiuri Shimbun" am Mittwoch berichtete.

Daraufhin habe die Polizei nicht weniger als 50 Mann zur Ermittlung der mysteriösen Vandalismus-Fälle abgestellt und Tag und Nacht in der betroffenen Gegend patrouilliert. Mit Hilfe von Überwachungskameras konnten die "Täter" schliesslich ausgemacht werden: Krähen. Die gefederten Räuber fanden nämlich die Gummibeschichtungen der Scheibenwischer praktisch zum Bau ihrer Nester. Da zeigte sich die Polizei am Ende machtlos: "Die können wir ja nicht verhaften".

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch