Zum Hauptinhalt springen

Deutschland beteiligt sich mit Awacs-Aufklärern an NATO-Einsatz

Mehrere deutsche Awacs-Aufklärungsflugzeuge sollen nach Regierungsangaben in die Türkei verlegt werden. Die Maschinen sollen im Rahmen eines NATO-Einsatzes zur Unterstützung der Türkei zum Einsatz kommen.

Die zuständigen Ausschüsse des deutschen Bundestags wurden kurz vor Weihnachten von der Regierung über die Pläne informiert. Aus diesem Informationsschreiben zitierten am Sonntag die "Bild am Sonntag" und die Nachrichtenagentur dpa. Wann die Maschinen in die Türkei verlegt werden, ist demnach noch nicht klar. Ein Einsatz von Waffengewalt ist nicht zu erwarten. Deshalb muss der Bundestag kein Mandat für den Einsatz erteilen. Die Flugzeuge mit 16 Mann Besatzung sollen zur "Erstellung des Luftlagebilds" beitragen.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch