Zum Hauptinhalt springen

Bulgarische Polizei hebt Falschgeld-Druckerei aus

In einem Hotel des Badeortes Slantschew Brjag haben die Behörden eine Druckerei für «Blüten» entdeckt. Die Qualität der gedruckten Noten ist hoch.

Hohe Qualität: Die von den Behörden sichergestellte Druckerei im Hotelzimmer. (Video: Reuters)

Im Hotelkeller der bulgarischen Ortschaft sowie in mehreren Wohnungen in anderen Landesteilen stellte die Polizei gefälschte Banknoten im Wert von 11,6 Millionen Euro und 1,7 Millionen US-Dollar sicher, wie Europol mitteilt.

Vier Menschen wurden festgenommen, wie die bulgarische Polizei am Montag mitteilte. Unter ihnen sei auch der Hotelbesitzer, berichtete das bulgarische Staatsfernsehen. Die gefälschten 500- und 100-Euro sowie 50-Dollar-Banknoten waren nach Einschätzung der Ermittler von hoher Qualität. Das Falschgeld soll nun auch bei Europol analysiert werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch