Zum Hauptinhalt springen

Botschaft von getötetem IS-Führer aufgetaucht

Immer wieder gab es Berichte über den Tod von Abu Bakr al-Bagdadi. Nun besteht Verdacht, dass der IS-Anführer noch leben könnte.

Im Juli 2014 hat er das «Kalifat» ausgerufen: Terrorchef Abu Bakr al-Bagdhadi bei seinem einzigen öffentlichen Auftritt in der Grossen Moschee in Mosul.
Im Juli 2014 hat er das «Kalifat» ausgerufen: Terrorchef Abu Bakr al-Bagdhadi bei seinem einzigen öffentlichen Auftritt in der Grossen Moschee in Mosul.
Keystone
Wurde bereits mehrfach totgesagt, auch bestätigten IS-Führer aus Syrien den Tod ihres obersten Anführers: Eine undatierte Aufnahme des IS-Chefs. (Archiv)
Wurde bereits mehrfach totgesagt, auch bestätigten IS-Führer aus Syrien den Tod ihres obersten Anführers: Eine undatierte Aufnahme des IS-Chefs. (Archiv)
US-Aussenministerium/EPA, Keystone
Zuletzt hatte die russische Regierung mitgeteilt, sie prüfe Berichte, Baghdadi sei bei einem Luftangriff getötet worden, als er südlich von Rakka an einem Treffen mit anderen Anführern der Terrormiliz IS teilnahm. Rund 30 Anführer und 300 IS-Kämpfer seien dabei getötet worden: Eine russische Su-34 fliegt einen Angriff in Syrien. (Archiv)
Zuletzt hatte die russische Regierung mitgeteilt, sie prüfe Berichte, Baghdadi sei bei einem Luftangriff getötet worden, als er südlich von Rakka an einem Treffen mit anderen Anführern der Terrormiliz IS teilnahm. Rund 30 Anführer und 300 IS-Kämpfer seien dabei getötet worden: Eine russische Su-34 fliegt einen Angriff in Syrien. (Archiv)
AP, Keystone
1 / 3

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat eine angeblich neue Audiobotschaft ihres Anführers Abu Bakr al-Bagdadi veröffentlicht. Die Stimme auf der Aufnahme, die am Donnerstag über das IS-Sprachrohr Al-Furkan verbreitet wurde, klang wie jene Al-Bagdadis in früheren Audiobotschaften. Öffentlich aufgetreten ist der IS-Führer bisher nur einmal, als er 2014 in Mossul das IS-Kalifat in Syrien und im Irak ausrief.

Seither hatte es immer wieder Berichte über den Tod von Al-Bagdadi gegeben. Russland hatte im Juni bekannt gegeben, Al-Bagdadi sei möglicherweise bei einem Luftangriff auf einen Aussenbezirk von Al-Rakka in Syrien getötet worden. Doch das US-Militär erklärte später, er sei vermutlich noch am Leben. Das würde sich bestätigen, sollte die Aufnahme tatsächlich echt sein und aus jüngerer Zeit stammen. Die letzte Audiobotschaft hatte Al-Bagdadi im vergangenen November veröffentlicht.

(dapd)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch