Demokratin Omar nennt Trump einen «Faschisten»

Die US-Kongressabgeordnete hat auf fremdenfeindliche Rufe vom Vortag reagiert.

Verbale Gegenoffensive: Ilhan Omar bei ihrer Rede in Washington D.C. (Reuters/Erin Scott/15. Juli 2019)

Verbale Gegenoffensive: Ilhan Omar bei ihrer Rede in Washington D.C. (Reuters/Erin Scott/15. Juli 2019)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ilhan Omar hat US-Präsident Donald Trump als «Faschisten» bezeichnet. «Wir haben gesagt, dieser Präsident sei ein Rassist, wir haben seine rassistischen Äusserungen verurteilt. Ich glaube, er ist ein Faschist», sagte die demokratische Abgeordnete am Donnerstag vor Journalisten in Washington. Tags zuvor hatten Anhänger Trumps auf einer Wahlkampfveranstaltung des Präsidenten die Muslimin mit erniedrigenden Parolen bedacht.

Omar ist eine der ersten beiden muslimischen Frauen im US-Repräsentantenhaus. Sie gehört zu einer Gruppe von Demokraten im Kongress, die der Präsident in den vergangenen Tagen attackiert hatte. So warf Trump den vier dunkelhäutigen Politikerinnen vor, die USA zu hassen und forderte sie auf, in die Herkunftsländer ihrer Familien «zurückzugehen».

Bei der Wahlkampfveranstaltung am Mittwoch im US-Bundesstaat North Carolina nannte er die Frauen, von denen drei in den USA geboren wurden, «linke Ideologen», die «unsere Verfassung zerstören» wollten. Als er den Namen der gebürtigen Somalierin Omar nannte, skandierte die Menge: «Schick sie zurück!»

Video: Menge skandiert: «Schickt sie zurück»

Während einer Wahlkampfveranstaltung legte Donald Trump im Streit mit vier demokratischen Parlamentarierinnen nach. (Video: AP)

Am Donnerstag versuchte Trump sich von den Rufen zu distanzieren. «Ich war nicht glücklich damit - ich stimme dem nicht zu», sagte er Journalisten. (fal/afp)

Erstellt: 18.07.2019, 20:21 Uhr

Artikel zum Thema

Trumps nächste Attacke – Menge skandiert: «Schickt sie zurück»

Der US-Präsident hat einen Wahlkampfauftritt für eine Schimpftirade gegen vier Demokratinnen genutzt. Seine Anhänger waren begeistert. Mehr...

Das Kalkül hinter Trumps hässlichem Twitter-Krieg

Analyse Auf beispiellose Art hat der US-Präsident vier Demokratinnen attackiert. Was das mit den nächsten grossen Wahlen zu tun hat. Mehr...

«Sie ist scharf»: Trump und Epstein sprechen über Frauen

Video Der US-Sender NBC hat Aufnahmen der beiden Männer aus dem Jahr 1992 veröffentlicht. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.