Zum Hauptinhalt springen

Detailhändler denken umUnnötiges Papier an den Coop-Kassen

Kassenzettel sind bei Coop und Lidl inzwischen grösstenteils optional, die Migros zieht bald nach. Doch ganz ohne Papier geht es immer noch nicht.

Verzicht auf Kassenbon ist möglich: Self-Checkout-Kasse bei Coop.
Verzicht auf Kassenbon ist möglich: Self-Checkout-Kasse bei Coop.

Es gibt Menschen, deren Portemonnaie ist vollgestopft mit alten Kassenzetteln. Einmal alle paar Monate werden sie entsorgt. Andere werfen den Zettel direkt nach dem Einkaufen weg, und dann gibt es noch diejenigen, die ihn gar nicht erst mitnehmen. Die wenigsten Kunden nutzen die gedruckten Bons etwa, um ein Monatsbudget zu führen. Darum haben auch einige Detailhändler umgedacht.

Lidl Schweiz entschied bereits 2017, Kassenzettel nur noch auf Verlangen herauszugeben. Rund zwei Jahre später folgten Volg und Coop. Beim Basler Detailhandelsriesen betraf es zunächst nur die Self-Checkout-Kassen. Inzwischen können Kunden auch an allen bedienten Kassen der Coop-to-go-Läden wählen, ob sie einen Kassenzettel wollen oder nicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.