Zum Hauptinhalt springen

Kind und Mann im SpitalZwei Schwerverletzte bei Unfall mit Traktor in Samstagern

In Samstagern hat sich am Donnerstagnachmittag ein Arbeitsunfall ereignet. Dabei gab es zwei Verletzte.

Der verunfallte Traktor geriet unweit des Bahnhofs Samstagern über eine Böschung.
Der verunfallte Traktor geriet unweit des Bahnhofs Samstagern über eine Böschung.
Foto: Conradin Knabenhans
Die Unfallstelle unweit des Bahnhofs Samstagern.
Die Unfallstelle unweit des Bahnhofs Samstagern.
Conradin Knabenhans
Die Einsatzkräfte vor Ort am Donnerstagnachmittag.
Die Einsatzkräfte vor Ort am Donnerstagnachmittag.
Leserreporter
1 / 3

Die Spuren im Feld zeigen es deutlich. Es ist ein tragischer Unfall, der sich am Donnerstagnachmittag gegen 15.30 Uhr in Samstagern ereignet hat. Ein 50-jähriger Mann war in Begleitung eines vierjährigen Knaben auf einem Traktor mit dem Verlad von Heuballen beschäftigt.

An einer abschüssigen Stelle unweit des Bahnhofs Samstagern, an der Stollenrainstrasse, geriet der mehrere Tonnen schwere Traktor bei der Feldarbeit aus noch ungeklärten Gründen über eine Böschung. Als Folge davon überschlug sich nach Angaben der Kantonspolizei Zürich der Traktor, er kam auf den Rädern zum Stillstand. Dabei wurden Mann und Kind aus dem Traktor geschleudert und schwer verletzt. Das vierjährige Kind musste mit der Rega ins Spital geflogen werden, der Mann wurde von einem Team der Sanität Horgen betreut.

Nebst dem Rettungsdienst, der Polizei und der Rega standen auch die Feuerwehren von Richterswil und Horgen im Einsatz. Die genaue Unfallursache ist noch unklar und wird durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Limmattal/Albis untersucht.