Zum Hauptinhalt springen

Kuriosum in BaumaAnwohner baut illegale Brücke und erhebt Wegzoll

Als Ersatz für eine gesperrte Brücke zimmert ein Anwohner eine Brücke über die Töss und sammelt damit Spenden. Bei den Behörden eckt er damit an.

Der Schwemmsteg ist bei Anwohnern und Ausflüglern gleichermassen beliebt: Anton Nock und seine Frau  Daniela Nock auf ihrer Brücke.
Der Schwemmsteg ist bei Anwohnern und Ausflüglern gleichermassen beliebt: Anton Nock und seine Frau Daniela Nock auf ihrer Brücke.
Foto: Amanda Nock-Ganz

Wenn der Kanton nichts macht, dann muss man halt selbst Hand anlegen. Das hat sich auch Anton Nock gedacht, der in Bauma eine Brücke über die Töss errichtet hat. Den Steg hat er als Ersatz für die Hundschilen-Brücke gebaut, die seit dem Frühling saniert wird und erst im November fertig werden soll. Die Gemeinde kümmerte sich nicht um ein Provisorium. «Das hat mich enttäuscht», sagt Nock, der ein direkter Anwohner ist und die Brücke täglich benutzt, um zu seinem Arbeitsort zu gelangen. Der gelernte Handwerker ist Inhaber der Firma Nock Umbauten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.