Zum Hauptinhalt springen

Winterthurer Islamist vor Gericht«Schweizer Frauen als Sexsklavinnen nehmen»

Ein Winterthurer Vorbeter soll verwahrt werden. Die Bundesanwaltschaft zitiert ihn mit schrecklichen Worten. Die Verteidigung hält dagegen.

In der mittlerweile geschlossenen An’Nur-Moschee in Winterthur (mittleres Gebäude) war Azad M. aktiv.
In der mittlerweile geschlossenen An’Nur-Moschee in Winterthur (mittleres Gebäude) war Azad M. aktiv.
Foto: Urs Jaudas

Alles gar nicht so gemeint? Oder alles ganz gefährlich? Auf diese Kernfragen läuft die Gerichtsverhandlung gegen Azad M. in Bellinzona hinaus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.