Zum Hauptinhalt springen

Corona im SerataAlterszentrum in Thalwil verzeichnet Corona-Fall

Im Thalwiler Alterszentrum Serata hat sich eine Bewohnerin mit dem Coronavirus infiziert. Sie liess sich vorsorglich ins Spital einweisen.

Die erkrankte Person lebt selbstständig in einer der 90 Alterswohnungen des Serata. Derzeit ist sie aber vorsorglich im Spital.
Die erkrankte Person lebt selbstständig in einer der 90 Alterswohnungen des Serata. Derzeit ist sie aber vorsorglich im Spital.
Archivfoto: ZSZ

Die Leitung des Alterszentrums Serata richtete sich kürzlich per Brief, der dieser Zeitung vorliegt, an seine Bewohner: «Nach jüngstem Ereignis müssen wir lhnen heute mitteilen, dass wir bedauerlicherweise den ersten bestätigten Coronavirus-Fall im selbstständigen Wohnen haben.» Alle Bewohner, die mit der erkrankten Person Kontakt hatten, seien entsprechend informiert worden und befänden sich in Quarantäne.

Serata-Geschäftsführerin Silvia Müller Beerli spezifiziert auf Anfrage: «Die Person ist und lebt selbstständig, hat sich beim Hausarzt testen lassen, hat Serata direkt informiert und befindet sich vorsorglich im Spital.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.