Zum Hauptinhalt springen

Stadt ergreift Referendum Adliswil wehrt sich gegen neues Sozialhilfegesetz

Die im Kantonsrat beschlossene Gesetzesänderung erschwere es, Sozialhilfebetrüger zu überwachen, kritisiert der Adliswiler Stadtrat.

Die Stadt Adliswil will weiterhin selber entscheiden können, in welchen Fällen sie einen Sozialdetektiv beauftragt.
Die Stadt Adliswil will weiterhin selber entscheiden können, in welchen Fällen sie einen Sozialdetektiv beauftragt.
Symbolbild: Madeleine Schoder

Keine andere Gemeinde in den Bezirken Horgen und Meilen hat verhältnismässig so viele Sozialhilfebezüger wie Adliswil. 2018 bezogen in der Sihltalstadt 3,6 Prozent aller Einwohner Sozialhilfe. Entsprechend viele Fälle hat das Verwaltungsressort Soziales zu bearbeiten. Nun sollen der entsprechenden Behörde Kompetenzen entzogen werden. Dagegen will sich der Adliswiler Stadtrat wehren, wie er am Donnerstag in einer Medienmitteilung schrieb.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.