Zum Hauptinhalt springen

350 Franken nicht bezahlt – aus Versehen

Ein Mann musste sich vor Gericht verantworten, weil er in einem Coop Waren für rund 350 Franken an der Self-Checkout-Kasse nicht bezahlt hatte. Vom Vorwurf des Vorsatzes wurde er freigesprochen.

Das Self-Checkout System ist anfällig für Diebstahl. Der Vorsatz lässt sich zudem schwer nachweisen.
Das Self-Checkout System ist anfällig für Diebstahl. Der Vorsatz lässt sich zudem schwer nachweisen.

Es sei eine miserable Woche gewesen. «Ich musste als Kadermitglied im Betrieb Leute entlassen, mir stand eine Operation bevor, und in unserer Beziehung kriselte es.» Es sei ihm nicht gut gegangen an jenem Freitagabend, erklärt der Angeklagte, ein Familienvater und Betriebsökonom mit gut bezahltem Job, vor Bezirksgericht. Trotzdem habe er am Abend nach der Arbeit wie üblich in einem Winterthurer Quartier-Coop noch den Familieneinkauf erledigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.