Zum Hauptinhalt springen

Syrerin Aisha Khalil104 Jahre alt, geflüchtet, geimpft

Mit 104 Jahren lebt Aisha Khalil im jordanischen Lager Zaatari in Jordanien – und wurde nun als einer der ersten syrischen Flüchtlinge geimpft.

Sie kann mit der Enkeltochter spielen

Flüchtlingslager Zaatari: Fast 80'000 Menschen leben hier, die Hauptstrasse trägt den Namen «Champs-Élysées».

Flugzeuge mit Fassbomben

5 Kommentare
    Koni L.

    Ein armes Land mit verschiedenen Religionen macht es den Grossen vor. Da werden sogar Flüchtlinge geimpft, bravo. Ein anderes, ganz in der Nähe liegendes Land rühmt sich dafür ständig, Impfweltmeister zu sein... ob die aber auch Alle impfen ?