Zum Hauptinhalt springen

Bretterbadi Wädenswil100-jährige Badeanstalt wird wieder aufgefrischt

Bis spätestens 2022 soll die Bretterbadi saniert werden. Dabei könnte auch der geschlechtergetrennte Bereich zusammengelegt werden.

Die Bretterbadi aus dem Jahr 1923 soll unter anderem einen neuen Anstrich erhalten.
Die Bretterbadi aus dem Jahr 1923 soll unter anderem einen neuen Anstrich erhalten.
Archivfoto: Moritz Hager

Die mittlerweile fast 100 Jahre alte Bretterbadi in Wädenswil soll saniert werden. Das Baugesuch liegt der Stadt Wädenswil vor. Bereits im Februar dieses Jahres mussten die Betonstützen und die Bodenplatte, die das Gebäude über Wasser halten, mit Holzlatten stabilisiert werden. Mit einer neuen Bodenplatte soll jetzt die Badi nachhaltig wieder stabilen Untergrund bekommen. Da für die Renovation der Bodenplatte alle Einbauten rausmüssen, nutze die Stadt die Gelegenheit, um der Bretterbadi gleich einen neuen Anstrich zu verpassen, sagt Jonas Erni (SP), Stadtrat für Sicherheit und Gesundheit, und ergänzt: «Obwohl der Hauptfokus auf der statischen Verbesserung liegt, wird die Bretterbadi für die Gäste attraktiver.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.