Thalwil

WM-Teilnahme in Frage gestellt

Die Folgen eines im November erlittenen Unfalls zwingen Synchronschwimmerin Sascia Kraus zu einer zweimonatigen Pause. Darob ist die Teilnahme an der Weltmeisterschaft im Sommer in Budapest für die Olympia-14. aus Thalwil gefährdet.

Im Gegensatz zur Olympia-Vorbereitung darf Sascia Kraus ihren rechten Fuss derzeit nicht voll belasten.

Im Gegensatz zur Olympia-Vorbereitung darf Sascia Kraus ihren rechten Fuss derzeit nicht voll belasten. Bild: Archiv Michael Trost

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Kaum hatte sie im November das Training wieder aufgenommen, fiel Kraus unglücklich auf ihren rechten Fuss. Ein Bänderriss im Sprunggelenk und eine Knochenprellung waren die Folge. Die Thalwilerin tat den Unfall als harmlos ab, biss auf die Zähne und absolvierte die Weihnachtsshow der Limmat-Nixen. Das sollte sich rächen.

Zwei Monate später sind die Beschwerden nämlich noch immer da. «Die Bänder sind nicht das Problem, die Knochenprellung ist äusserst schmerzhaft», sagt die 23-Jährige, deren Ärztin nun die Notbremse gezogen hat. «Sie hat mir gesagt, wenn ich noch weiter Sport treiben wolle, müsse ich jetzt pausieren», erklärt Kraus. Bis Ende Februar darf die Thalwilerin ihr rechtes Bein nur mit 15 bis 20 kg belasten, weshalb sie auf Krücken gestützt unterwegs ist. Ihrer Arbeit als Floristin kann sie nicht nachgehen, ein Training im gewohnten Rahmen ist unmöglich.

Fanbriefe beantworten

Damit tut sich die Synchronschwimmerin sehr schwer. Im Vorfeld der Olympischen Spiele hatte sie allein 35 bis 40 Stunden pro Woche im Wasser geübt. Dieses Pensum hätte sie nun reduziert – auf immer noch 25 Stunden. «Ich vermisse den Sport jetzt schon», gesteht Kraus bereits nach wenigen Tagen Pause. Im Kraftraum kann sie nur den Oberkörper trainieren. Im Wasser soll demnächst Längenschwimmen möglich sein, allerdings nur mit Einsatz der Arme. Zwischen die Beine muss sich die Wasserratte dann einen Poolboy klemmen.

«Ich muss mich jetzt einfach in Geduld üben.»Sascia Kraus

Die unfreiwillig freie Zeit will die 23-Jährige dazu nutzen, zuhause einige Dinge, die im Olympiajahr liegengeblieben sind, zu erledigen. «Ich werde mich sicher daran machen, die Fanbriefe endlich zu beantworten», verspricht sie. Ganz ohne Synchronschwimmen geht es für Sascia Kraus allerdings nicht. In den Trainings ihres Klubs, den Limmat-Nixen, will sie am Beckenrand dort behilflich sein, wo man sie brauchen könne.

An Rücktritt gedacht

Ob und wann die Olympia-Teilnehmerin im Duett in den Wettkampfsport zurückkehren kann, ist noch offen. Den ersten WM-Qualifikations-Event im März wird Kraus mit Sicherheit verpassen. Ihr Ziel sind die Schweizer Meisterschaften am 8. April in Genf. «Kann ich dort nicht antreten, sind die Weltmeisterschaften für mich gelaufen», weiss die Thalwilerin. Ihr Plan sah nach dem Rücktritt ihrer Partnerin Sophie Gyger vor, im Juli in Budapest im Solo zu schwimmen.

Die Hoffnung, an der WM dabei zu sein, bezeichnet sie als «nur noch klein». Entsprechend gingen Kraus auch Rücktrittsgedanken durch den Kopf. Diese hat die 23-Jährige inzwischen allerdings verscheucht. «Ich muss mich jetzt einfach in Geduld üben – was allerdings nicht meine Stärke ist.» (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 10.01.2017, 16:39 Uhr

Artikel zum Thema

Standortbestimmung in der Ukraine

Thalwil Das grosse Ziel von Sascia Kraus (Thalwil) und Sophie Giger ist die Teilnahme an den Olympischen Spielen Mitte August 2016 in Rio de Janeiro. Dafür ist das Duo in die Ukraine gereist. Mehr...

Trotz Fehlern bleibt die Hoffnung

Synchronschwimmen Sascia Kraus und Sophie Giger belegen nach der freien Kür Platz 14. Zwei Ränge müssen sie heute für den angestrebten Start im Final gutmachen. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Jetzt abonnieren!

Abonnieren und profitieren!

Jetzt abonnieren und profitieren!

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben