Uznach / Schmerikon

CVP gegen Fusion mit Uznach

Die CVP Schmerikon empfiehlt mit grosser Mehrheit den Stimmbürgern, die Fusion mit Uznach am 20. September abzulehnen, gab die Partei am Montag bekannt.

Die CVP der Gemeinde Schmerikon will nichts wissen von einer Fusion mit Uznach.

Die CVP der Gemeinde Schmerikon will nichts wissen von einer Fusion mit Uznach. Bild: Manuela Matt

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Anlässlich der Mitgliederversammlung der CVP Schmerikon zeigten sich die CVP-Mitglieder sehr enttäuscht von den Ergebnissen der Analyse von Vor- und Nachteilen einer Fusion mit Uznach, wie sie vom Ortsparteipräsidenten, Gemeinderat Urs-Peter Kälin, geschildert wurden, heisst es in einer Mitteilung.

Für Schmerikon als gut funktionierende Gemeinde zeigen sich so gut wie keine Vorteile, währenddem mit erheblichen Nachteilen zu rechnen sei. Diese zeige sich auch in einer Vereitelung oder Verzögerung weiterer Senkungen des Schmerkner Steuerfusses unter 129 Prozent. Angesichts der kleineren Stimmkraft von Schmerikon drohe der Verlust der Oberstufe zugunsten der Schulanlage Haslen in Uznach, Unsicherheiten bei der Weiterführung der «Badi Schmerkä» angesichts vorhandener Schulschwimmanlagen in Uznach, und eine Gefährdung der Projektes Zentrumsbereich.

Finanzelle Nachteile

Besonders störend erscheinen die finanziellen Konsequenzen auf Kantonsebene, heisst es weiter. Bei einer Fusion könne sich der Kanton finanziell entlasten und hätte nach etwa neun Jahren seine Fusionszahlung wieder kompensiert. Für diese kantonale Minderleistung würde dann die Steuerkraft des fusionierten Ortsteils Schmerikon in die Lücke springen. Es profitieren also Uznach und der Kanton; und für den Ortsteil Schmerikon bliebe nur die Hoffnung, bei eigenen Bedürfnissen vom Ortsteil Uznach nicht überstimmt zu werden.

Die CVP Schmerikon sieht weiterhin Möglichkeiten der selbständigen Zusammenarbeit in mehreren Themen mit den Nachbargemeinden, natürlich auch mit Uznach, wie dies Schmerikon schon vor der Fusionsprüfung offeriert hatte. (zsz)

Erstellt: 25.08.2015, 15:13 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben