Ziegelbrücke

Autofahrer verunfallt bei Bahnübergang

Weil sein Wagen ins Rutschen kam, ist ein 57-jähriger Mann in Ziegelbrücke verunfallt. Er wurde leicht verletzt.

Am Unfallauto entstand ein Sachschaden in Höhe von 10000 Franken.

Am Unfallauto entstand ein Sachschaden in Höhe von 10000 Franken. Bild: Kantonspolizei St. Gallen

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der 57-Jährige fuhr am Dienstagnachmittag von Weesen in Richtung Schänis, als sein Auto auf den Gleisen bei der Bahnschranke Ost ins Rutschen geriet. Wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilt, versuchte der Mann das Auto unter Kontrolle zu bringen, allerdings ohne Erfolg. Der Wagen rutschte auf der schneebedeckten Strasse weiter über die Gegenfahrbahn und prallte dort gegen die Leitplanke.

Mit dem Heck zur Leitplanke gedreht, kam das Auto schliesslich zum Stillstand. Der 57-jährige Fahrer verletzte sich beim Unfall leicht. Er suchte selber einen Arzt auf. Der am Auto entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 10000 Franken. (mst)

Erstellt: 11.01.2017, 10:21 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Jetzt abonnieren!

Abonnieren und profitieren!

Jetzt abonnieren und profitieren!

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben